Skip to main content

Briefkasten in Edelstahl – Top Modelle & Kaufratgeber

Briefkästen in Edelstahl müssen nicht nur mit einer modernen Optik zu überzeugen, sondern sind auch besonders robust gegenüber Witterungsbedingungen sowie Stoß- und Kratzspuren.

Die Investition in einen Edelstahlbriefkasten wird sich lohnen: Ein Edelstahlbriefkasten der Marke Burg Wächter überdauert beispielsweise nicht selten zehn Jahre. Wir stellen die besten Modelle vor.


Edelstahl Briefkasten Empfehlung

Sie möchten nicht lange nach den diversen Produkttests oder Vergleichen im Internet suchen, sondern direkt wissen, welcher Edelstahl Briefkasten am besten von Kunden bewertet wurde? Dann können Sie sich wohl möglich direkt entscheiden, denn der folgende Briefkasten aus Edelstahl kommt bei Kunden am besten an wurde entsprechend am besten bewertet.


Briefkasten in Edelstahl: Das müssen Sie wissen

Bei einem Briefkasten spielen die Materialauswahl und die Verarbeitung eine viel größere Rolle, als zunächst angenommen wird. Vor allem im Außenbereich ist der Briefkasten der Witterung zu jeder Jahreszeit ausgesetzt und lackierte oder Kunststoff Briefkästen leiden unter dies

Briefkasten in Edelstahl

er Belastung. Hinzu kommen mögliche Beschädigungen durch Vandalismus, weshalb von einem Briefkasten höchste Robustheit verlangt werden muss. Briefkästen aus Edelstahl sind die sicherste Variante, um all diesen Anforderungen gerecht zu werden.

Gibt es Unterschiede beim Edelstahl?

Bereits für wenig Geld bieten manchmal sogar die Supermärkte Briefkästen aus Edelstahl an. Der niedrige Preis resultiert jedoch fast immer aus dem Materialeinsatz von V2A-Stahl in geringer Dicke. Der weitverbreiteten Annahme, dass V2A nicht rosten kann, wird ein solcher Briefkasten nur kurzzeitig gerecht. Jede Verbindung mit verzinktem oder lackiertem Stahl kann auch bei diesem V2A-Stahl zum Rostansatz führen und in Industriegebieten sorgt die belastete Luft für Flugrost.

Ein hochwertiger Edelstahlbriefkasten besteht aus V4A Stahl und die Briefkästen der Markenhersteller verfügen über eine größere Blechdicke. Damit sind sie besser vor Vandalismus geschützt, und bei ein- bis zweimaliger Pflege pro Jahr bleibt ein solcher Briefkasten viele Jahre in seiner Qualität erhalten.


Welche Arten von Edelstahl Briefkästen gibt es?

Der grundlegende Unterschied bei den Edelstahlbriefkästen liegt in ihrer Größe und in der Art der Entnahme. Für Benutzer, die viel Post in großen Umschlägen erwarten, sollte deshalb ein Edelstahlbriefkasten mit entsprechend großem Einwurfschlitz gewählt werden.
  • Es gibt Edelstahlbriefkästen mit vorderem Einwurf und vorderer Entnahme, welche an die Wand geschraubt werden.
  • Eine andere Form sind Briefkästen mit vorderem Einwurf und hinterer Entnahme, die meist an der Grundstücksgrenze platziert werden. Sie unterscheiden sich außerdem durch senkrechten Einwurf oder flache Posteinlage, die vor allem bei häufigen bruchempfindlichen Postsendungen zu empfehlen ist.
  • Die einfachste Form der Edelstahlbriefkästen für die Wandmontage kann einzeln oder in Zeilen mit mehreren Kästen montiert werden. Für diese Montageform eignen sich alle Edelstahlbriefkästen mit vorderer Entnahme und vorderen oder oberen Einwurf.
  • Als Ausstattungsmerkmal bieten einige Briefkästen auch zusätzliche Zeitungsfächer an, die sehr praktisch für die tägliche Zeitung sind, damit sie den Platz für die übrige Post nicht verdecken.
  • Je nach Größe kann man zwischen einem Briefkasten für 1 Haushalt, für 2 Haushalte (sogenannter Doppelbriefkasten und für viele Haushalte unterscheiden. Bei vielen Haushalten eignet sich dann eher eine Briefkastenanlage.
  • Des Weiteren kann man Edelstahl Briefkästen an der Wand anschrauben oder getrennt von der Hauswand anbringen. Dann einen sich die freistehenden Edelstahl-Briefkästen.

Für Anlagen mit neben- und übereinander montierten Kästen kommen jedoch nur solche mit vorderem Einwurf infrage. Frei stehende Edelstahlbriefkästen sind mit einem Rahmen aus dem gleichen Material ausgestattet, welcher mit einem Betonfundament im Erdreich verankert wird.


Beim Kauf eines Briefkastens entscheidet natürlich zuallererst das Auge., denn er soll ja zum Haus und dem Stil seines Besitzers passen. Doch genauso wichtig sollte auch das Material sein, für welches man sich entscheidet. Briefkästen aus Kunststoff zum Beispiel sind zwar auch hübsch anzusehen und vor allem sehr günstig, doch überdauern sie meist nicht so viele Jahre und müssen häufiger mal ausgetauscht werden. Besser ist da, auf Edelstahl-Briefkästen zu setzen. Ihr Briefkasten ist jeden Tag den verschiedensten Witterungsbedingungen ausgesetzt und soll doch die Post und die Zeitungen vor Beschädigungen schützen. Auch vor Vandalismus ist so mancher Briefkasten nicht gefeit. Da lohnt es sich, in einen Briefkasten aus Edelstahl zu investieren.

Briefkästen aus Edelstahl überzeugen durch die Robustheit des Materials. Doch nicht jeder Edelstahl-Briefkasten hat auch automatisch eine hohe Qualität. Oft verstecken sich hinter günstigen Angeboten im Baumarkt, Briefkästen mit einer sehr geringen Dicke des Materials. Daran werden Sie nicht lange Freude haben. Schauen Sie sich lieber in unserem großen Sortiment um und entdecken Sie Edelstahlbriefkästen in fein geschliffener Struktur, mit tollen Designelementen und einer schützenden Lackschicht. So ist garantiert, dass die Postkästen auch nach vielen Jahren noch nicht rosten. Die vielen Designs wirken elegant und ziehen die Blicke auf sich. In Kombination mit unseren Türklingeln, Hausnummern und Schildern aus Edelstahl wird Ihr Hauseingang so zu einem harmonischen Gesamtkunstwerk.

Das Design von Edelstahlbriefkästen

Das klassische Design besteht aus einem Edelstahlbriefkasten in rechteckiger Form. Häufig zum Einsatz kommen aber auch Kästen mit nach vorn gewölbter Oberfläche. In diese Oberfläche sind bei manchen Fabrikaten Zierelemente oder kleine Sichtfenster eingearbeitet. Auch der Einbezug eines Klingeltasters, eine Hausrufanlage oder einer Videokamera ist bei etlichen Modellen möglich. Der Kauf eines Edelstahlbriefkastens, möglichst aus V4A und ohne sichtbare Schweißpunkte an den Scharnieren, ist eine Investition in die Zukunft.
Hier zur Startseite
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Wir nutzen Cookies um dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst wenn du auf aktivieren klickst. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen